Slide background

Entdecke Namibia

Mit Odyssey Car Hire

Slide background

Namibia

Eine Reise, die Sie nie vergessen werden

Slide background

Unglaubliche Landschaften

Spitzkoppe

Slide background

Artenreiche Tier- und Pflanzenwelt

Leopard im Etoscha Nationalpark

Slide background

Dünenwelten

Flamingos bei Walvis Bay

Slide background

Interessante Menschen

San

Slide background

Und großartige Sonnenuntergänge

Im nördlichen Namibia

HARS CALLS von Namibia

 

day-17-animal

 

Lassen Sie sich mit dieser exklusiven 17-tägigen Selbstfahrer-Safari in den Nordwesten Namibias, weit über die Grenzen der Zivilisation hinausfahren. Es schließt eine klassischen afrikanischen Wildtier-Safari in Etosha ein und eine einzigartigen Wüstenerfahrung in Sossusvlei.

 

day-17-map

 

Tag 1; Flughafen - Windhoek

 

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von einem Vertreter von Oyssey Car & 4x4 Hire abgeholt. Ihre Tour beginnt mit einer Fahrt von 42 km (vom Flughafen) nach Windhoek, die Hauptstadt und auch die größte Stadt Namibias. Sie erhalten von Odyssey Car & 4x4 Hire eine 1-2 1/2 Stunden Einweisung vom Fahrzeug, der Campingausrüstung und der Reise, die Sie fahren werden. Danach können Sie proviante in Windhoek für Ihre 17 – tägliche Selbstfahrer-Abenteuer kaufen. Ihre erste Nachte verbringen Sie in Windhoek in einem Gästehaus.

Wenn Ihr Flieger erst um oder nach 15H00 am Windhoeker Flughafen ankommt, findet die Fahrzeug übergabe nicht am selben Tag statt, sondern erst am nächeten Tag. Sie werde jedoch am Windhoeker Flughafen abgeholt und zu Ihre gebuchten übernachtung in Windhoek gebracht. Wenn Ihr gebuchter Flieger schon vor 10 Uhr morgens ankommt, können wir die erste übernachtung statt in Windhoek zu einer übernachtung auserhalb von Windhoek buchen, damit Sie am nächsten Tag nicht mehr so weit fahren brauchen bis zur nächsten übernachtung.

 

 

Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in Windhoek sind: Parlament Gärten, Christus kirche (die evangelische lutherische Kirche wurde im Jahr 1910 eröffnet, im gotischen Stil mit Jugendstil-Elementen gebaut.), Tintenpalast –(innerhalb des Parliament Gartens, der Sitz der beiden Kammern des Parlaments von Namibia, erbaut zwischen 1912 und 1913 und liegt nördlich von der Robert Mugabe Avenue), Alte Feste (wurde in 1890 gebaut und beherbergt das Nationalmuseum), Reiterdenkmal - eine Statue, die den Sieg des Deutschen Reiches über die Herero und Nama feiert im Herero und Namaqua Krieg von 1904-1907), Oberstes Gericht von Namibia es wurde zwischen 1994 und 1996 errichtet und ist Windhoeks einziges Gebäude, das nach der Unabhängigkeit in einem afrikanischen Architekturstil errichtet wurde.

Abendessen im Sellenbosch Wine Bar Restaurant oder im Joes Beerhouse wäre ein wunderbarer Start für ein afrikanisches Essen.

 

Tag 2; Windhoek - Solitaire / Sesriem / Sossosvlei

 

Die heutige Reise führt Sie in den südlichen Teil Namibias über den Wendekreis des Steinbocks in den Namib Naukluft Park, das Khomas Hochland und den atemberaubenden Blick von dem Spreetshoogte Pass. Sie verlassen Windhoek und fahren Richtung Sesriem, meist auf Schotterstraßen. Am ersten Tag der Expedition werden Sie Namibias wunderschöne Landschaft mit Bergen und Kontrasten sehen und genießen.

Spreetshoogte Pass (Afrikaans: Spreetshoogtepas, Englisches wort ist: Spreeths Peak Pass) ist ein Gebirgspass in Zentralnamibia, der die Namibwüste mit dem Khomas Hochland verbindet, indem er den Great Escarpment durchquert, ein geologisches Merkmal eines Großteils des südlichen Teils des afrikanischen Kontinents. Mit Steigungen zwischen 1: 4,5 und 1: 6 ist er der steilste Pass in Namibia, sowie der eine, der den größten Höhenunterschied spreizt, abstieg von fast 1.000 Metern (3,300ft) innerhalb von einer 4 Kilometer (2.5mi) langen Strasse.Auf der Passhöhe befindet sich ein Rastplatz, von dem aus man einen spektakulären Blick in die angrenzende Namib hat.Der Pass wurde errichtet während des Zweiten Weltkriegs vom Bauern Nicolaas Spreeth, wonach er genannt wurde.

Sie werden dann in einer kleinen Stadt namens Soltaire ankommen. Der Bereich wurde von Elsie Sophia van Coller (Ehefrau von Willem Christoffel van Coller) zu Solitaire genannt. Dieser Name wurde wegen zwei bedeutungen gewählt. Solitaire bedeuten einen einzelnen Diamenten und auch Einsamkeit. Kombiniert diese beiden bedeutungen und erstelle die Definition von Einzigartigkeit und wertvoller, aber ein sehr einsamer Ort. Solitaire liegt an der Kreutzung der Hauptstrasse C14 (Walvis Bay – Bethanie) und der C19 (Sesriem – Sossusvlei), beide sind sehr wichtige touristische Routen durch die Namib – Naukluft Nationalpark. In den kleine Bereich (Solitaire) finden Sie eine Tankstelle, öffentliche Toileten, Restaurant und auch eine Bäkerei, wo Sie dann den weltberümten Apfelstrudel bekommen, die Siedlung enthält auch eine Reifenwerkstatt und auch einen Hotel wo Sie dann übernachten können. Fahren Sie dann weiter zur Ihre gebuchten Lodge. Bereits am Nachmittag können Sie dann schon den Sesriem Canyon besuchen oder Sie koennen einfach am Schwimmbad liegen und entspannen und den ersten Staub von Namibia zuwaschen.

Sie übernachten in der umgebung von Namib Naukluft National Park.

 

Tag 3; Sesriem / Sossosvlei

 

Heute haben Sie einen Freien Tag, um den fantastischen blick auf den Sossusvlei – Dünen, des toten Vlei und des Sesriem Canyons zu geniessen. Wenn Sie nicht bereits den Tag zu vor schon dort waren.

Der Sesriem Canyon leitet seinen Namen aus den frühen Afrikanischen Trekker, der aus tatsache sechs (‘ses’) Lederriemen (‘riem’) aneinander knüpften musste, um mit dem Eimer Wasser zu schöpfen. Weil es so tief und geschützt ist hält es sein Wasser in der Trockenheit.

Die Sanddünen von Sossusvlei in der Namib Wüste gelten als die hösten Dünen der Welt. Die beste Zeit um Sossusvlei zu besichtigen ist vor Sonnenaufgang und vor Sonnenuntergang, wenn sich die Farben und Schattierungen ständig ändern und einen Fotografischentraum bieten. Die Mittaghitze ist sehr heftig und am besten im Schatten zu spandieren. “Vlei” ist das Afrikanische Wort für eine flache Depression oder Pfanne, umgeben von spektakulären roten Düne, manchmal mit Wasser gefüllt. Die Pfanne hat nur selten Wasser, wärend der aussergewöhnlichen Regenzeit, nur wenn dann der Tsauchab in die Pfanne fliesst.

Sossusvlei ist meistens ein trockener Vlei, auser in der guten Regenzeit. Die Sanddünen bei Sossusvlei sind etwa 60km vom Sesriem Tor (dem Eingang zum park) entfernt und die Fahrt zu den Dünen dauer etwa eine (1) Stunde. Das Gebiet beherbergt verschiedene Vleis, so wie die Naravlei, so gennant wegen der unzählige gurkenartige Melonen (eine wichtige Nahrungsquelle für viele Wüstentiere und Menschen), die am Rand der pfanne wachsen. In der Dead vlei finden Sie tote Kameldornbäume, von denen einige schon über 800 Jahre alt sind. Aus sicht vom 2x4 Parkplatz hinter einer Düne versteckt ist Hiddenvlei.

Noch ein übernachtung habe Sie in der umgebung von Namib Naukluft Park.

 

Tag 4; Sossosvlei - Walfischbucht / Swakopmund

 

Geniessen Sie heute Ihren Frühstueck bevor Sie die lange strecke durch die Raue Namib Wüste in richtung Walvisbay über den Kuiseb & Gaubpas fahren. Die Namib wüste ist die älteste Wüste der Welt (43 Millionen Jahren), denkt knapp 50 000km2 und umfasst den Namib Naukluft Park, einen Abschnitt der Diamantenregion im Süden und die Skeleton Küste im Norden Namibias, die kürzlich als Dorop park verkündet wurde. Es schliesst ein den Swakop Revier und Kuiseb Revier, die trockenden Flüsse die nur voll sind wenn es eine gut Regenzeit gibt.

Übrernachtung in einem von Swakopmundes fabelhaften Gästehauser.

 

Tag 5; Swakopmund / Walfischbucht

 

Heute habe Sie noch einen freien Tag wo Sie an aktivitäten teilnehmen können. (Bitte Buchen Sie die Aktivitäten mit uns im vorraus).

Swakopmund (deutsch für "Mund des Swakop River") ist der ideale Urlaubsziehl von Namibia, was auf der Westlichen Küste, nur 350km von Windhoek entfernt liegt. Swakopmund wurde im Jahre 1892 als Haupthafen für Deutsch Südwestafrika gegründet, und teil der Bevölkerung ist heute noch deutschsprachig. Die Boote wurden am Wahrzeichen von Swakopmunder Steg(jetty), abgeladen. Das natürliche potenzial Swakopmunds als Urlaubsort wurde jedoch erkannt und dieses Potenzial wurde später entwickelt. Heute sind Touristenbezogene Dienstleistung ein wichtiger Teil der Wirtschaft der Stadt. Diese kleine Stadt hat noch viele Deutsche Kolonialarchitektur/Gebäude, wie z.B der schöne alte Bahnhof, der jetzt in den letzten Jahren zu einem Hotel umgewandelt wurde, das Gefängnis, das Woerman Haus, was das Haupt büro war von der Woerman line (Kolonialreederei), und ist heute die öffentliche Bibliothek und hat auch viel Geschäfte drinnen, der Leuchtturm, die Angelstelle (Jetty) die jetzt auch einen Restaurant besitz. Swakopmund hat auch eine ausgezeichnetes Mueseum zur Geschichte von Namibia/ Südwestafrika. Swakopmund hat eine menge sachen zu bieten, darunter fallen die Sehenswürdigkeiten so wie das National Marine Aquarium, die Crystal Gallery, die Martin Luther Dampflok die jetzt in einem zuhen raum steht, auch gibt es viele anderen sachen zu tun sowie Angeln, Delfin Cruises, Schlagpark, Fallschirm springen und Quardbike fahren, Dünenreiten, Ballonfahrten, Kamel Reiten und viele verschiede ausgezeichnete Einkaufsmöklichkeiten.

Heute übernachten Sie nochmal in einem von Swakopmunds fabelhaften Gästehauser. Die folgenden Restaurant koennen Sie in Swakopmund versuchen, Jetty restaurant, Swakopmunder Brauhaus, The Tug, Kücki’s Pub, Tiger Reef.

 

Tag 6; Swakopmund – Spitzkoppe

 

Nach dem Frühstueck verbringen Sie noch ein letztes mal in der Swakopmunder Stadt um Sovieniere zu kaufen, als andenken an den Namibischen urlaub. Nun fahren Sie entlang der Namibischen Küste, wo Sie dann einen Schiffwrack entdecken und zahlreiche Robben in Cape Cross sehen, folgen Sie die strecke ins landeinwärts richtung Spitzkoppe.

Cape Cross (auf Afrikaans: Kaap Kruis, Deutsch: Kreutzkap, Portugiesisch: Cabo da Cruz) ist eine kleine Landzunge im Südatlantik an der Skeleton Coast im Western Namibias. Der Portugiesische Seefahrer und Entdecker Diago Cao wurde 1484 von Koenig Joao ll, als teil von der suche nach einem Seeweg nach Indien und zur Gewürz Insel, nach Süden in unentdeckten Regionen enlang der Westküste Afrikas. Dabei sollte er einige besonders hervorstechende Punkte auswählen und sie für Portugal ansprechen, indem er jeweils ein Steinkreuz namens Padrão aufstellte.Das ursprüngliche Cape Cross Padrão wurde 1893 von Corvette-Kapitän Gottlieb Becker, Kommandeur der SMS Falke der Deutschen Marine, entfernt und nach Berlin gebracht. Ein einfaches Holtz Kreutz wurde an seine Stelle gesetzt. Das Holtzkreutz wurde zwei Jahre später von Steinreplik ersetzt. Am ende des 20 Jahrhundets, hat ein privat spender ein weiters Kreutz gespendet, was änlich aus sied wie dem originalem Kreutz, was nun am Cape Cross errichtet wurde, so das dort nun zwei Kreutze stehen.

Die Spitzkoppe (auch Spitzkop, Groot Spitzkop, oder das Matterhorn von Namibia genannt) ist eine Gruppe von kahlen Granitgipfeln oder Inselbergen zwischen Usakos und Swakopmund in der Namib Wüst von Namibia. Der Granit ist mehr als 120 Millionen Jahre alt und der höchste Aufschluss ragt über 1.784 Meter über dem Meeresspiegel. Die Gipfel heben sich von den flachen umliegenden Ebenen dramatisch ab. Der höchste Gipfel liegt etwa 700m über dem Boden der Wüste. Ein Kleiner Gipfel – die Kleine Spitzkoppe – liegt in der Nähe auf einer Höhe von 1.584m. Andere Protuberanzen erstrecken sich in eine Strecke, die als Pontok-Gebirge bekannt ist. Viele Beispiele von Buschmännern sind auf dem Felsen in der Spitzkoppe zu sehen. Die Spitzkoppe Berge waren auch der Drehort fuer 2001: A Space Odyssey in den “Dawn of Man” sequenzen.

Übernachtung in den Spitzkoppe Bergen.

 

Tag 7; Spitzkoppe – Twyfelfontein

 

Heute fahren Sie weiter in das Damaraland. Sie werden an einer kleinen Stadt namens Uis vorbei Fahren, was am Fuss von Brandberg liegt. Der Brandberg ist der höchste Berg Namibias. Der Brandberg ist die Heimat des Weltberümten Felsmalerein “The White Lady” die Sie besuchen können, bevor Sie weiterfahren nach Twyfelfontein. Nun ist es Zeit, eines der Weltbestätten zu erkunden, das Namibia zu bieten hat – Twyfelfontein mit seinem Reichtum an alten Felsgravierungen und den wunder der Orgelpfeifen. Halten Sie ausschau für den wüstenadaptierten Elefanten auf den wege zu Ihrem nächsten Ziel.

Damaraland ist eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden in Namibia, eine riesige, ungezähmte, wildromatische Region, das dem Reisenden eine abenteurelichere Herausforderung bietet. Hier gibt es prähistorisches Wasser mit offenen Ebenen und Grassland, massive Granit-Koppies und tiefe Schluchten. Im Westen Namibias ändert sich die geografie dramatisch mit endlosen Sandwüsten, die unglaublich kleine aber weitläufige Populationen wüstenadaptierte Elefanten, Spitzmaulnashörnern, Giraffen, Strausse und Springböcke versorgen können. Diese Tiere haben Ihren Lebensstil angepasst, um die härte der Sonnengeblasenen, fast wasserlosen Wüstenräume zu überleben. Elefanten ziehen durch das Land der Euphorbia Büsche und können bis zu 70km an einem Tag auf der Suche nach Nahrung und Wasser zurücklegen wobei die dann auch keine Bäume zerstören. Folgen Sie die Schwarzen Nashorn Kuh und Ihrem Kalb in das typische Melkbos – Gebiet von Damaraland.

Damaraland und Kaokoland ist bekannt als Kaokoveld.

Das Twyfelfontein – Tal wurde seit etwa 6000 Jahren von der Steinzeit – Jägern und Sammlern der Wilton – Steinzeit – Kulturgruppe bewohnt. Die machten die meisten Gravierungen und warscheinlich alle Gemälde. Vor 2000 bis 2500 Jahren besetzten die Khoikhoi, eine ethnische Gruppe, die mit den SAN (Buschmänner) verbunden ist, das Tal das dann durch seinen Damara / Nama-Namen bekannt ist |Ui-|| Ais (springendes Wasserloch). Die Khoikhoi produzierten auch Felskunst, die deutlich unterschied sind von den älteren Gravierungen.

Übernachtung in der umgebung von Twyfelfontein.

 

Tag 8; Twyfelfontein – Opuwo

 

Heute werden Sie etwas mehr Schotterstrassen fahren. Spielen Sie “Hotel California”, wenn Sie entlang der Namibischen Schotterstrassen nach Kaokoland und Opuwo fahren. Opuwo ist die Haupstadt der Kunene Region in Nordweste Namibias. Sie werden auch eine (1) von dreizehn (13) ethnischen Gruppen des Himba – Stammes treffen. Der Name Opuwo wurde vom Kommissar von Ondangwa, Herrn Hugo Hahn gegeben, der auf der suche nach einem land kam um ein Büro zu bauen. Bei seiner Ankunft bat er den Dorfvorsteher, um Ihn ein Land zu geben, wo er ein Büro bauen könnte. Der Dorfvorsteher gab ihm ein kleines Grundstück, und als der Dorfvorsteher versuchte ihm mehr land zu geben, antwortete Herr Hahn:” Opuwo (es reicht mir). Ich will kein land mehr.” So hat Opuwo sein Namen bekommen. Die Einwohner von Opuwo nannten die Stadt damals Otjihinamaparero, und manche nennen es immer noch so. Der Hugo Hahn nannte das Land “Ohopoho Otitopora”, das bedeuted “sie sehen das Bohrloch und ihr Wasser kommt heraus”. Der Name Otjihinamaparero wurde 1974 aufgrund orthographischer Reformen zur Opuwo geänedert.

Die Himba (Singular: OmuHimba, Plural: OvaHimba) sind indigene Völker mit einer geschätzten Population von etwa 50.000 Menschen [1], die im Norden Namibias in der Kunene Region (früher Kaokoland) und auf der anderen Seite des Kunene Flusses in Angola leben. [1] Es gibt auch noch ein paar Gruppen von OvaTwa, die auch OvaHimba sind, aber sind auch Jäger und Sammler. Die OvaHimba sind ein halbnomadisches, pastorales Volk, das sich kulturell von den Herero im Norden Namibias und Südangolas unterscheidet und reden OtjiHimba, eine Vielzahl von Herero, die zur Familie der Bantu in Niger-Kongo gehört. Die OvaHimba gelten als die letzten (Halb-) Nomanden von Namibia.

Übernachtung in der Kunene Region.

 

Tag 9 Opuwo – Epupa

 

Heute wird es nur noch eine kurze Fahrt bis zur Grenze von Namibia und Angola zu den Epupa Falls. Die Route zu den Epupa Falls beeinhaltet spektakuläre Landschaften, Baobab Bäume und einige weitere Himba Dörfer, die Sie auch besuchen können, da sie sich von denen in der Region Opuwo unterscheiden. Bei Epupa Falls können Sie einen Blick auf die Wasserfälle werfen und eine Wanderung machen oder einfach nur entspannen und die Vogelbeobachtungs möglichekeiten geniessen. Die Epupa Falls (auch bekannt als Monte Negro Falls in Angola) werden vom Kunene Fluss an der Grenze von Angola und Namibia, im Kaokoland Bereich der Kunene Region geschaffen. Der Fluss ist 0.5km breit und fällt in einer Reihe von Wasserfällen über 1.5km, wobei der grösste einzelne Tropfen sein 37m. Der Name "Epupa" ist ein Herero-Wort für "Schaum", das sich auf den Schaum bezieht, der aus dem fallenden Wasser entsteht.

Übernachtung in der Nähe des Kunene Flusses.

 

 

Tag 10; Epupa – Etosha

 

Heute müssen Sie zurück nach Opuwo fahren, wo Sie das Fahrzeug das letzt mal voll machen können und auch das letzt mal einkaufen gehen können, bevor Sie nach Etosha fahren. Sie werden den Etosha National Park vom westlichen ende reinfahren über das Galton Tor, das in 2014 nun für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Wenn Sie zuerück nach Opuwo fahren, und Sie haben am vorigen Tag den Baobab Baum auf den wege nach Epupa Falls verpasst, macht sicher das Sie Ihn heute sehen.

Der Baobab-Baum ist der König der Bäume. Es besteht kein Zweifel, dass der Baobab Baum ein besonderer Baum ist, mit seinem massiven Stamm, seiner einzigartigen Form – das laut der Legende das Ergebnis von Gott, der es auf den Kopf stellte – und seine starke Präsenz. Dieser König der Bäume strahlt Äonen von Lebenserfahrungen aus, ähnlich wie ein versteinerte alte Elefantenmatriarchin oder ein hoher rauer Berg. Es ist eine der Kathedralen der Natur, die Schutz, Nahrung und Befreiung von Krankheit bietet. Es ist kein Wunder, dass dieser gigantische Laubbaum Mythen und Aberglauben inspiriert und einen Platz in unseren Herzen hat.

Übernachtung auf der Westlichen seite des Etosha National Parks.

 

Tag 11 & 13; Etosha

 

Sie haben drei (3) ganze Tage Zeit, die Sie nutzen können, um die reiche Tierwelt im Etosha National Park zu erkunden, die Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug machen können, um zu sehen was Namibia zu bieten hat. Der Park beherbergt Hunderte von Säugetiere-, Vögeln- und Reptilienarten, darunter mehrere bedrohte Arten wie das Spitzmaulnashorn.

Der ETOSHA NATIONAL PARK ist das Tor vom Nord-Namibia und Ovamboland. Es ist Namibias Hauptstandort für Wildtiere und Heimat einer großen Vielfalt an Säugetieren und Vögeln. Etosha bedeutet “grosse Weisse Fläche” und bezieht sich auf eine grosse getrocknete Pfanne mitten im Etosha National Park. Was dieser park einzigartig macht, sind die beleuchteten Wasserlöcher auf den Rastcamps im Park. Besuchen Sie den Etosha National Park in Namibia in dieser Seison um die Namibische Tierwelt mit zu teilen. Etosha ist jeder Fotografischer Traum. Plannen Sie Ihren Busuch in Namibia und erleben Sie die grossartige Weisse gegend von der Etosha Pfanne. Der Park wurde am 22. März 1907, in verordnung 88 vom Gouverneur von Deutsch – Südwestafrika, Dr Friedrich von Lindequist, zum Wildreservat erklärt.

Übernachtung in der umgebung vom Etosha National Park.

 

Tag 14; Etosha – Waterberg

 

Heute fahren Sie durch Tsumeb nach Waterberg für Ihr nächstes Ziel. Auf Ihrem Weg zum Waterberg können Sie auch den Hoba-Meteoriten besuchen.

Der Hoba-Meteorit hinterliess keinen erhaltenen Krater und seine entdeckung war ein Zufallsereignis. Der Besitzer des Landes, Jacobus Hermanus Brits, sties auf das Objekt, während er mit einem Ochsen eines seiner Felder pflügte. Bei dieser Aufgabe hörte er ein lautes metallisches Kratzen und der Pflug kam zu einem plötzlichen halt. Die Obstruktion wurde ausgegraben, also Meteorit identifiziert und von Herrn Brits beschrieben. Sein Bericht wurde 1920 veröffentlicht und kann im Grootfontein Museum in Namibia besichtigt werden. In einem Versuch, Vandalismus mit Erlaubnis von Frau O. Scheel, dem damaligen Besitzer der Farm, zu kontrollieren, erklärte die Regierung von Südwestafrika (heute Namibia) die Hoba-Meteoriten am 15. März 1955 zum Nationaldenkmal. [5] Im Jahr 1979 wurde die Proklamation nicht nur auf die Meteoriten, sondern auch auf 25m x 25m Land, auf dem sie sich befindet, geändert. [6] Im Jahr 1985 stellte die Rössing Uranium Ltd der namibischen Regierung ressourcen und Mittel zu verfügung, um zusätzlichen Schutz vor Vandilismus zu bieten. Im Jahr 1987 schenkte Herr J. Engelbrecht, der Besitzer der Hoba West Farm, den Meteoriten und den Ort, wo er liegt, dem Staat für Bildungszwecke. Später im selben Jahr eröffnete die Regierung ein Touristenzentrum auf dem Gelänende. Als folge dieser Entwicklungen hat der Vandalismus des Hoba – Meteoriten auf gehört und wird jedes Jahr von Tausenden von Touristen besucht.

Der Waterberg Plateau Park ist ökologisch vielfältig und reich und hat über 200 verschiedene Vogelarten mit einigen seltenen Arten von kleinen Antilopen auf den unteren Hügel des Berges. Geologisch gesehen ist die älteste Gesteinsschicht über 850 Milionen Jahre alt und Dinosaurierspuren wurden vor etwa 200 Milionen Jahren dort zurückgelassen.

Namittags haben Sie freizeit, um Wanderungen, Wildbeobachtung, Geschichte einatem oder einfach nur friedliche Landschaft des Waterbergs geniessen.

Übernachtung im Waterberg Plateau Park.

 

Tag 15; Waterberg – Erindi

 

Sie können heute Morgen eine Wanderung zu Waterberg machen, wenn Sie am Vorabstimmungstag keine Gelegenheit dazu hatten. Die heutige Reise ist nur eine kurze Reise. Sie reisen heute weiter zum Erindi Private Game Reserve im Südosten von Omaruru.

Erindi ist ein Naturschutz gebiet im Zentral – Namibias. Erindi bedeutet “Ort des Wassers”, ist ein nachhältiges Naturwunderland. Auf das Land wo Erindi gegründet wurde als Teil eines Massiven Rehabilitations – und Naturschutzprojekts zurück gewonnen. Der Besitzer Chris und Gert Joubert, kauften ursprünglich die 70 719 Hektar Land mit der Ansicht in Viehzucht zu gehen. Es wurde dem klar dass die Viehzucht ein sehr kostspielige Praxis ist und gaben es dann zurgunst einen Privaten Wildreservats auf. Das Ziehl war um endemische Arten in der Region wiederherzustellen, mit Hoffnung dass sie dort wieder gedeihen würden. Sie können sich an den Aktivitäten von Erindi beteitigen oder einfach nur am Schwimmbad entspannen und die umgebung geniessen.

Übernachtung im Erindi Private Game Reserve.

 

Tag 16; Erindi – Windhoek

 

Heute fahren Sie zurück nach Windhoek, wo Sie die letzte Nacht verbringen. Bei der Ankunft in Windhoek müssen Sie Ihr Mietfahrzeug abgeben und werden dann zu Ihrer Unterkunft gebracht.

Letztes Einkaufsfrühling zu dem Windhoeker Craft Centre für Geschenke als Andenken mit nach Hause zu nehmen.

Wenn Sie am selben Tag wieder nach Hause fliegen, werden Sie noch am selben Tag zum Flughafen gebracht.

Für ein letztes Namibia abschieds essen wird Joes Beerhaus der richtige platz sein um das lekkere Namibische essen für das letzte mal zu geniessen.

Übernachtung in Windhoek.

 

Tag 17; Windhoek – Flughafen

 

Sie werden bei der Unterkunft abgeholt und zum Flughafen gebracht für Ihren Anbflug nach Hause.

 

Air-Namibia---Roar-of-namibia---Right

 

** Hoffe wir sehen euch bald wieder **

Meinungen unserer Kunden